top
Warenkorb

Warenkorb

Kantonaler Bienenzüchterverein Schaffhausen • Gellerstrasse 51 • 8222 Beringen
T: 052 643 40 33 • F: Theorielokal - Lehrbienenstand, Charlottenfels Neuhausen E-Mail
hasenbuck1
bild3
bild4
img,20190608,175709
bild2
bild1

Zuchtgruppen

Carnica-Züchtervereinigung Randen

Belegstelle Hasenbuck Beggingen

Die Carnica-Biene stammt ursprünglich aus dem Balkan und ist mittlerweile durch langjährige Zucht sehr gut an die schweizerischen Verhältnisse angepasst. Sie eignet sich auch für die Magazinimkerei und ist bekannt für ihre Sanftmütigkeit. Es kann entspannt und ruhig mit ihr gearbeitet werden. Für die, in unserer Gegend ausgeprägte Frühtracht, sind Carnica-Bienen durch ihre frühe und starke Volksentwicklung sehr gut geeignet. Aus diesen Gründen ist die Carnica Biene im Kanton Schaffhausen die meist gehaltene Bienenrasse.

Unsere Carnica-Züchterorganisation wurde 1978 durch den Zusammenschluss der 2 vorgängigen Carnica-Zuchtgruppen Schleitheim und Beggingen gegründet. Wir betreiben die registrierte Carnica B-Belegstelle Hasenbuck C16. Sie liegt in der Nähe des Parkplatzes «Heidebomm» auf 830 Meter Höhe und hat die Standnummer SH 50005. Ebenfalls sind wir Mitglied der Schweizerischen Carnica-Imkervereinigung und arbeiten nach deren Richtlinien. Carnica Schweiz

Die Drohnenvölker unserer Begattungsstation sind mit Königinnen einer schweizerischen A-Belegstelle bestückt und überwintern in der Nähe von Schleitheim. Sie werden rechtzeitig vor der Erst-Auffuhr auf die Belegstelle gebracht.

Das heutige Bienenhaus für die Drohnenvölker wurde im Jahre 2002 mehrheitlich in Fronarbeit erstellt. Die Feuerstelle auf der Belegstelle ist unser zentraler Treff­punkt. Während der Zuchtzeit ist der Grill während den Öffnungszeiten in Betrieb. Dies ist für den Zu­sammenhalt in der Zuchtgruppe sehr wichtig und es kann auch allerlei Imkerlatein ausgetauscht werden.

Unsere Carnica-Züchterorganisation hat zurzeit 68 Mitglieder (Stand 2020). Auf die Belegstelle kommen vor allem Züchterinnen und Züchter aus dem Kanton Schaffhausen und teilweise auch aus den an­grenzenden Gemeinden des Kantons Zürich. Wir freuen uns sehr auf Neumitgliederinnen und Neumitglieder, die den Grundkurs erfolgreich abgeschlossen haben.

Um unsere Züchterinnen und Züchter zur Zucht zu ermuntern, geben wir jährlich auf Wunsch an einem bestimmten Datum Zuchtstoff durch Umlarven ab. Dieses Umlarv-Datum wird jeweils an unserer GV bekanntgegeben.

Die Belegstelle ist während der Haupt-Zuchtsaison jeweils am Mittwoch und Samstag ab 18:30 Uhr geöffnet. Das Belegstellen-Reglement finden Sie unten im Anhang. Ebenfalls publiziert sind weitere nützliche Unterlagen für eine erfolgreiche Zucht und das Zusetzen neuer Königinnen.

Umlarvtermin: 14.5.2024 13:00 - 15:30 bei Ursula Diemling Ausserdorf 15, 8235 Lohn

Die B-Belegstelle Hasenbuck C16 ist 2024 vom 1. Juni bis 26. Juli im Betrieb.

Öffnungszeiten: Mittwoch und Samstag 18:30 bis 19:30

Auffuhr nur auf telefonische Voranmeldung:

Bea Pöhl 079 584 01 08 oder Alex Wanner 052 680 18 84

Abstammung der Drohnenvölker: Töchter von (4a) 51-208-53-2022, Linie: B 20-FR

 

B-Belegstelle Hasenbuck

Carnica Schweiz

 

 

Carnica-Züchtervereinigung Randen

Kontakte:

Präsident

Werner Diemling
Ausserdorf 18
8235 Lohn
Tel. 052 649 22 08
e-mail

Vizepräsident

Hansruedi Früh
Schützenweg 16
8222 Beringen
Tel. 052 685 12 10
e-mail

Belegstellenleiterin

Beatrice Pöhl
Gemeindewiesenstrasse 2
8212 Neuhausen
Tel. 079 584 01 08
e-mail

 

 

Carnica-Züchtervereinigung Randen

Betreuung Drohnenvölker / Zuchtchef

Alex Wanner
Schützemur 3
8226 Schleitheim
Tel. 052 680 18 84
e-mail

Aktuar

Rainer Huber
Widigasse 16
3714 Frutigen
Tel. 033 557 82 96
e-mail

Kassierin 

Suzanne Hübscher
Guntmadingerstr. 14
8222 Beringen
Tel. 052 685 20 96
e-mail

dunkle,biene,prospecierara

Zuchtgruppen

Die dunkle Biene im Reiat

Seit 1967 betreibt  die Zuchtgruppe Reiat auf dem Neufeld, Opfertshofen (Thayngen), in der Nähe des Reiathofes, eine Belegstelle (Standnummer SH 50141). Mit Drohnenvölkern der Rasse Mellifera wird die Erhaltung der ursprünglich ansässigen dunklen Biene gefördert. 

Die Dunkle Biene (Apis mellifera mellifera) ist eine sehr alte Bienenrasse und daher eine «Spezie rara» (seltene Nutztierrasse). Sie zeichnet sich aus:

  • Durch eine genetische Besonderheit im Vergleich zu den anderen westlichen Rassen.
  • Durch ihr Aussehen (morphologisch): Charakteristisch sind ihre dunkle Panzerfärbung und schmale Filzbinden.

 

Die Dunkle Biene hat folgende Eigenschaften:

  • Sie legt im Winter eine ausgeprägte Brutpause ein
  • Sie ist winterfest, langlebig und sanftmütig
  • Sie bildet Reserven und geht haushälterisch damit um
  • Sie ist sehr anpassungsfähig
  • Sie verfügt über einen starken, vielfältigen Pollensammeltrieb
  • Sie fliegt bei niedrigen Temperaturen.

 

 

Mellifera Schweiz

Bienenköniginnen - Zuchtgemeinschaft Büsingen

Kontakt:

Zuchtgruppenleiter Büsingen

Bernhard Bächi

Trenschenstieg 4

8207 Schaffhausen

052 643 41 66

e-mail

Mellifera Zuchtköniginnen ab A-Belegstelle erhältlich

Freunde zur Förderung der dunklen Biene gesucht

 

 

Bienenköniginnen - Zuchtgruppe Reiat

Kontakt:

Belegstellenleiter Reiat

Roland Lauber

Im Gatter 19

8240 Thayngen

052 649 23 45 e-mail

Belegstelle Opfertshofen

 

Accessoires
Bracelets
Facebook Package
Twitter Package
Gesamt Package
Clothing
Hats
de
de
6
10
6
10