Vorstand

Präsident   Vizepräsident
Werner Mettler   Alfred Bührer
Splügenstr. 10   Himmetwislistr. 15
8200 Schaffhausen   8242 Bibern
Tel. 052 624 79 08   Tel. 052 649 35 08
we.mettler(at)bluewin.ch   alfred.buehrer(at)gmx.ch
     
Belegstellen-Leiter und Zuchtverantwortlicher   Kassierin
Roland Lauber   Tanja Wäspi
Im Gatter 19   Müliwis 5
8240 Thayngen   8261 Hemishofen
Tel. 052 649 23 45   Tel. 078 676 13 03
roland.lauber(at)shinternet.ch   tanja-s(at)gmx.ch
     
Aktuar    
vakant    
     
     
     
     

 

Im Jahre 1944 gründeten einige Protagonisten in Thayngen eine Zuchtgruppe für Landrassenköniginnen der Apis Melliffera Mellifera.

Am Anfang stand der Begattungsstand unterhalb der Wandfluh auf Gemarkung Bibern. Im Jahre 1967 wurde die Belegstation auf den Reiat oberhalb der Gemeinde Opfertshofen verlegt, resp. neu gebaut.
Zur Zeit wird die Gruppe, welche im Sinne eines Vereins geführt wird, von Roland Lauber präsidiert. Insgesamt gehören 29 Mitglieder, alles aktive Bienenzüchter, der Gruppe an.

Belegstation vor Umbau

Belegstation vor Umbau

 

Belegstation nach Umbau

Bilder der Aufrichte können unter der Rubrik "Bilder" eingesehen werden.


Die Bienenköniginnen - Zuchtgruppe Reiat

Die Gründung:
Der nachfolgende Abschnitt stammt aus dem 1. Protokoll der Gruppe.
Am Montag, den 17. April 1944, 20:00 Uhr fand die Zusammenkunft für die Gründung einer Zuchtgruppe für Bienenzucht statt.
Im Protokoll kann folgende Einleitung nachgelesen werden:
Seit Jahren bestehen bei der Landwirtschaft Bestrebungen auf Höchstleistung in der Viehzucht und im Pflanzenbau. Die gleichen Anstrengungen erfolgen in der Bienenzucht. Auch unsere Bienen können nur durch systematische Zucht auf Höchstleistung gebracht werden. Jeder Bienenzüchter besitzt neben guten, braven Völkern auch weniger gute oder gar schlechte. Die Zucht bezweckt solche auszuschalten. Die Königin wird ersetzt durch eine solche, welche aus bestem Muttervolke stammt und durch einen Dröhnerich aus auserlesenem Volke begattet worden ist. Ausgeglichene leistungsfähige Bienenvölker zu erhalten ist Ziel und Wunsch des Bienenvaters. Die Erreichung dieses Zieles ist jedoch für den einzelnen Züchter nicht leicht. Verschiedene Bienenzüchter unserer Gemeinde haben daher früher schon den Wunsch geäussert, eine Zuchtgruppe zu bilden. Unser Seniorzüchter Robert Suter, Fabrikant, hat den Stein ins Rollen gebracht und Jakob Schneider, Gemeinderatsschreiber veranlasst, Einladungen zu einer Zusammenkunft an nachgenannte Bienenzüchter ergehen zu lassen.

Jakob Ganser, Zollaufseher, Thayngen
Jakob Nater, Prokurist, Thayngen
Emil Reiffer, Elektriker, Thayngen
Jakob Schneider, Gemeinderatsschreiber, Thayngen
Jean Steinemann, Kaufmann, Thayngen
Emil Wäckerlin, zur Sonne, Thayngen
Robert Suter, Fabrikant, Thayngen
Jakob Winzeler-Buchter, Landwirt, Thayngen
Hermann Bührer-Winzeler, Landwirt, Bibern

Ferner wurde beschlossen, dass die Anwesenden bereit sind, der Zuchtgruppe beizutreten und einen Kostenbeitrag von je Fr. 50.- zu übernehmen. Am Montag, 15. Mai 1944, 20:00 Uhr, erfolgte dann die Konstituierung der Zuchtgruppe. Es wurden für eine Amtsdauer von drei Jahren gewählt:

Präsident:                 Robert Suter, Fabrikant, Thayngen
Aktuar:                      Jakob Schneider, Gemeindeschreiber, Thayngen
Kassier:                    Jaques Nater, Prokurist, Thayngen
Chef Belegstation:  Hermann Bührer-Winzeler, Landwirt, Bibern

Mit dieser Wahl war die Gründung der Zuchtgruppe Reiat besiegelt!
Am Samstag, 13. Mai 1944 wurde die Belegstation unterhalb der Wandfluh auf Gemarkung Bibern aufgestellt. Nach dieser Schwerarbeit hat Kollege Hermann seine Mitarbeiter zum festlichen Aufrichtemahl geladen. Die Kosten für die Belegstation beliefen sich gemäss Protokoll auf ca. Fr. 300.-.
Im Protokoll vom 10. Dezember 1946 ist unter Punkt 6 folgende Anekdote  nachzulesen:
Verschiedenes -Telephonanschluss
Alle Mitglieder der Zuchtgruppe sind Telephonabonnenten und haben daher den Wunsch, dass auch der Belegchef, Hermann Bührer-Winzeler, Bibern, einen Anschluss erstellen lässt. Die Zuchtgruppe ist bereit einen Teil der Kosten zu übernehmen. Die Angelegenheit wird aber hinfällig nachdem Hermann Bührer die Einrichtung in seinem Hause kategorisch ablehnt.

(Das waren noch Zeiten!)

Eingereicht von Walter Busenhart, Thayngen

Montag, 13. Juli 2020
10:09:46

Nächste Termine

JUL
31

31. Jul. 2020 18:00 - 22:00

AUG
8

8. Aug. 2020 7:30 - 23:59

AUG
15

15. Aug. 2020 13:30 - 17:00

AUG
28

28. Aug. 2020 18:00 - 22:00

SEP
12

12. Sep. 2020 13:30 - 17:00

Go to top