top
Warenkorb

Warenkorb

Kantonaler Bienenzüchterverein Schaffhausen • BBZ Chalottenfels, Charlottenfels 2a • 8212 Neuhausen
T: 079 545 13 25 • E-Mail
wp,20180412,18,07,13,pro
,dsc0126
wp,20180415,14,23,19,pro
img,20190324,120620

Imkerhandwerk

Die Bienen zeigen dem Imker was zu tun ist

Der Imker ist wie jeder Haus- und Nutztierhalter für die Pflege und artgerechte Haltung seiner Bienenvölker verantwortlich. Er meldet beim kantonalen Veterinäramt den Standort und die Anzahl Bienenvölker. Er führt eine Bestandeskontrolle. Die Bienenvölker sind so zu halten, dass von ihnen keine Gefahr zur Ausbreitung von Krankheiten und Seuchen ausgeht. Zum Handwerk gehört auch eine sorgfältige Verarbeitung von Honig und anderen Bienenprodukten. Die Lebensmittel Gesetzgebung ist einzuhalten.

Die Arbeiten mit den Bienenvölkern richtet sich nicht stur nach dem Terminkalender des Imkers, nein, die Natur gibt durch Blütentracht, Wetter und Temperatur vor, wie sich die Bienvölker entwickeln und was zu tun ist. Eine gute Beobachtungsgabe und viel Erfahrung sind gefragt, die Bienenbeuten werden nur soviel wie unbedingt nötig geöffnet. Ein alter Imker hat gesagt, er hätte sein erstes Bienenvolk zu Tode geschaut. Ein guter Imker kann die Umgebung des Standortes beurteilen und weiss ganz genau, wann die Beute erweitert werden muss und wann die Schwarmvermehrung anfängt, sowie wann es Zeit ist den Honig zu ernten. Die genaue Beobachtung schliesst auch eine Kontrolle der Vermehrung der schädlichen Varroamilben mit ein. Der Imker weiss, wo er die Bienen in ihrer eigenen Abwehr gegen Schädlinge und Krankheiten unterstützen kann. Wenn nötig setzt er zugelassene natürliche Säuren zur Varroabekämpfung ein. 

Der grösste Einfluss auf die Gesundheit der Bienenvölker hat das ausgeglichene Nahrungsangebot übers ganze Jahr. Der Imker muss auch den Mut haben, neue Standorte zu prüfen und allenfalls umzuziehen. Eigenes verbessern des Nahrungsangebotes durch Anpflanzungen von Trachtpflanzen, sowie gemeinsame Massnahmen mit Landwirten und Förstern führen auch zum gewünschten Erfolg. 

Der Bestäubungswert eines Bienenvolkes ist 4- bis 5-mal höher als der Honigertrag. Unseren Landwirten und Obstbauern wurde bis jetzt die Bestäubung durch die Bienen kostenlos erledigt, was aber nicht heissen soll, dass es nicht nötig ist, den Imker in seiner Tätigkeit zu unterstützen. Der Imker darf eine entsprechende Wertschätzung aus der Bevölkerung erwarten. Durch den Kauf des Honigs beim Nachbarimker können Sie ihn gebührend belohnen. 

Accessoires
Bracelets
Facebook Package
Twitter Package
Gesamt Package
Clothing
Hats
de
de
8
20
4
33